Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Nachrüstung bestehender Freileitungen mit Glasfasertechnik ist vor allem dann eine Option, wenn der Tiefbauaufwand durch die Bodenklasse oder das Gelände aufwendig ist oder aber Querungen mit z.B. Gewässern, Bahn oder Autobahn einen extremen Genehmigungsaufwand verursachen.

Wir prüfen dann in Ihrem Auftrag die Eignung einer bestehenden Freileitung zur Nachrüstung mit LWL Erd- oder Phasenseiltechnik.

Hierzu erfolgt die Abstimmung mit Ihnen und dem Leitungsbetreiber vor Ort um sowohl notwendige Anbindepunkte der LWL Erdkabel als auch die Anforderungen des Netzbetreibers abzugleichen und festzustellen, ob eine Um- oder Nachrüstung möglich ist.